Wir vernetzen innovative Projekte.
Wir entdecken und fördern Neues.
Wir leben Tradition und Aufbruch.

Erprobungsfonds Beitragsgesuch

Gesuch einreichen

Der Erprobungsfonds

Du experimentierst gerne mit neuen Projekten und teilst dein Wissen mit Anderen? Du hast eine tolle Idee und brauchst Mittel und ein Netzwerk, die dir bei der Umsetzung helfen? Dann sollten wir unbedingt zusammenarbeiten!

Unsere Kirche braucht nämlich Menschen wie dich. Damit wir deine Ideen und Projekte unterstützen können, hat der Synodalrat einen «Erprobungsfonds» eingerichtet (falls es Dich interessiert: Hier findest Du die zugrunde liegende Stellungnahme des Synodalrats). Damit begleiten wir Projekte mit Modellcharakter und Versuche, neue Zielgruppen zu erreichen oder die kirchliche Angebotslogik zu überwinden. Das kann ein Musikprojekt, eine Social-Media-Idee oder ein Quartierhotspot sein – und vieles mehr.

Förderungswürdig kann sehr Unterschiedliches sein. Die Kriterien siehst Du weiter unten im Gesuch. Zusätzlich haben wir noch gelernt, dass wir Grundsätze bezüglich unserer Vorstellungen zu missionalem Handeln und unserem Verständnis von Kirche oder Kirchlichkeit festhalten müssen. So kannst Du prüfen, ob Du Dich mit Deinem Selbstverständnis auf eine Zusammenarbeit mit uns einlassen kannst. Wenn Du einen Antrag an den Erprobungsfonds stellst, bestätigst Du damit auch, diese Grundsätze als Teil Deines Selbstverständnisses mitzutragen:

  • Grundsätze missionales Handeln
    Wer sich vertieft mit der Thematik von christlichem Glauben und Pluralität in reformierter Perspektive auseinandersetzen will, dem wird das Positionspapier des Synodalrates wärmstens empfohlen.

  • Grundsätze Wesensmerkmale von Kirchlichkeit (in Erarbeitung)

Die Projekte können in einer Kirchgemeinde oder in einer Kirchenregion entstehen – oder auch unabhängig davon. Aber du solltest Lust haben mit der Reformierten Kirche als Partnerin zusammen zu arbeiten. Dazu finden z. B. regelmässige Netzwerktage statt.  

Wenn Du eine Idee hast, kannst Du gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Wir helfen dir auch gerne mit dem Antrag (der gar nicht so kompliziert ist – versprochen!).  

Was gefördert wird und was als Eigenleistung anerkannt wird findest Du hier.
Die besondere Bedeutung und die Förderung von Organisationsberatung wird hier erläutert.

Bearbeitungszeit für Gesuche

  • Antragssumme unter CHF 50’000.00 in der Regel 2 Monate.
  • Antragsumme über CHF 50’000.00 in der Regel 3 Monate.

Aufgrund der Sitzungspausen kann es über die Sommer- und Herbstferien zu Verzögerungen in der Bearbeitungszeit kommen.

Unsere Leitwerte

Fehlertoleranz

Die eingegebenen Projekte sollen Versuchsräume sein, denen man Erfolgsaussichten einräumt. Da sie aber nicht eine Fortschreibung der bisherigen Tätigkeiten und Erfahrungen sind, sondern konsequent auf eine noch unsichere Zukunft hin gedacht werden, ist ein Scheitern bzw. eine Richtungsänderung immer möglich.

Echte Erfahrungen

Damit echtes Lernen an den Projekten möglich ist, führen wir statt eines Berichtswesens jährliche Netzwerktreffen der Projektverantwortlichen durch, in denen möglichst offen die Erfahrungen ausgetauscht werden. Eine aktive Teilnahme an diesen Netzwerktreffen ist verpflichtend.

Verbindlichkeit

Abstützung bedeutet in unserer heutigen Zeit auch finanzielles Commitment. Refbejuso übernimmt allerdings nur dann einen finanziellen Beitrag, wenn auch andere sich beteiligen. Refbejuso übernimmt maximal die Hälfte der gesamten Projektkosten (bis maximal CHF 100’000.–).

Beitragsgesuch einreichen